[name not found]

Bei der Schneilanze erfolgt die Schneeerzeugung nach demselben Prinzip wie beim Propellerschneeerzeuger, jedoch unter Ausnutzung einer größeren Höhe (=Lanzenrohr). Gängige Lanzenrohre sind bis zu 9 m lang. Diese Fallhöhe wird für das Auskristallisieren der Schneeflocke benötigt, fehlt doch im Vergleich zum Propellerschneeerzeuger die Turbine. Durch das Fehlen der Turbine sind die Wurfweiten wesentlich geringer und die Windempfindlichkeit höher. Die produzierte Schneemenge einer Lanze ist vergleichbar mit der einer kleinen Propellermaschine. Lanzen werden meist als ganze Systeme mit zentraler Luftversorgung eingesetzt.