Flexible und zuverlässige Wasserversorgung für Beschneiungsanlagen

TechnoAlpin garantiert eine sichere Wasserversorgung für Beschneiungsanlagen über Jahrzehnte. Dies wird durch ein perfekt abgestimmtes System garantiert, das aus Pumpstationen, Speicherteichen und dem ALPINAL-Leitungssystem besteht.

ALPINAL Leitungssystem

Um eine störungsfreie Schneeerzeugung zu gewährleisten, muss die Feldleitung für die Wasserversorgung höchsten Ansprüchen genügen. DasALPINAL-System von TechnoAlpin umfasst neben Rohren und Formteilen auch Armaturen. Es deckt somit den gesamten Bedarf des Leitungsbaus bis zu einem maximalen Betriebsdruck von PFA 100 bar für eine technische Beschneiungsanlage ab.

Die Komponenten des Alpinal-Systems bestehen aus duktilem Gusseisen, einem Werkstoff der sich aufgrund seiner hohen Robustheit, Langlebigkeit und Betriebsdruckkapazität besonders für den Einsatz in schwierigem alpinem Gelände eignet. Durch die speziellen Eigenschaften der ALPINAL-Systeme kann die Montage einfach und witterungsunabhängig vor Ort vorgenommen werden. Durch die Crossfunktionalitäten der Muffensysteme kann dabei vollkommen auf Schweißarbeit verzichtet werden.

Bei der Verwendung deslängskraftschlüssigen Gussrohrsystems ALPINAL sind keine Betonwiderläger erforderlich. Dieses ist statisch hoch belastbar, lagesicher und formstabil, und kann die auftretenden Längs- und Querschubkräfte über die jeweilige bewegliche, längskraftschlüssige Muffenverbindung aufnehmen. Unter Berücksichtigung der Bodensteifigkeit sind die duktilen Gussrohre sowohl bei sehr geringen Überdeckungshöhen von lediglich 30 cm bis hin zu Dammschüttungen von bis zu 50 m einsetzbar und halten auch schweren Verkehrslasten von 60 t Gesamtlast (SLW60) stand.

Die Systemkomponenten sind von DN 80 PFA 100 bis DN 300 PFA 100, über DN 400 PFA 85 bis hin zu DN 500 PFA 63 verfügbar. Diese enorm hohen Drücke können in Verbindung mit den großen Dimensionen am Weltmarkt ausschließlich mit dem ALPINAL-System realisiert werden.

Die hohen Standards, die bei der Produktion und Installation der ALPINAL-Systeme berücksichtigt werden, finden zudem auch im Bereich der Daten- und Stromkabel, sowie der Luftleitungen Anwendung. Dadurch garantiert TechnoAlpin höchste Qualität in allen Produktionsabschnitten und Anlagenbereichen.

Große Abwinklung ohne FS_Arkhyz

Pumpstationen

Der individuellste Teil einer Beschneiungsanlage ist die Pumpstation. Sie ist von zahlreichen lokalen Parametern, wie der Wasserzufuhr und der Größe der Anlage abhängig. Gleichzeitig ist die Pumpstation das Herzstück einer Anlage, das bei Ausfall die gesamte Schneeproduktion beeinträchtigen würde.

Eine akribisch geplante Pumpstation ist fundamental für die Zuverlässigkeit einer Beschneiungsanlage. Daher plant TechnoAlpin jede Pumpstation unter Berücksichtigung aller lokalen Gegebenheiten und passt sie auf territoriale Besonderheiten an. Ein Expertenteam aus technischen Zeichnern und Projektleitern erstellt den Masterplan jeder Anlage und dimensioniert die jeweiligen Pumpstationen individuell für jedes Skigebiet.

Die hochwertigen Komponenten und regelmäßige Wartungen sichern die Effizienz und Zuverlässigkeit der Pumpstationen. Dank der Wartungsverträge von TechnoAlpin werden Beschneiungsanlagen deshalb in gleichmäßigen Abständen von geschultem Personal geprüft. Dies garantiert den Kunden einen sorgenfreien Betrieb der gesamten Anlage und optimiert die Leistung kontinuierlich. Durch regelmäßige Wartungskontrollen können unvorhergesehenen Ausfällen von Maschinen vorgebeugt und Zusatzkosten vermieden werden.

Durch den Einsatz der Datenleitsysteme ATASSplus und Liberty kann jede Pumpstation zielgenau gesteuert werden und garantiert so eine optimale Ausnutzung der immer kürzer werdenden Schneifenster. Das intelligente Steuerungssystem sorgt zudem für eine ressourcenschonende Auslastung der Pumpen und Kompressoren. Dadurch wird die Energiebilanz der Anlage nachhaltig und effizient optimiert.

Pumpstation_Königsleiten_2015 (3)

Speicherteiche

Für die Schneeerzeugung wird Wasser mit hohem Druck benötigt. Für ein optimales und zeitgerechtes Schneiergebnis muss genügend Wasser vorhanden sein, damit es nicht zu unvorhergesehenen Ausfällen der Beschneiungsanlage, oder Ressourcenknappheit kommt. Ausreichend Wasser wird deshalb meist in Speicherbecken bereitgestellt. TechnoAlpin plant und baut Speicherseen, die in Zusammenhang mit einem Pumpspeicherwerk die gesamten Anlagen mit Wasser versorgen. Dabei können Speicherbecken in unterschiedlichen Dimensionen gebaut werden, um sich an vorhandene Gegebenheiten anzupassen und lokale Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Speichert_06_07_Schlick_AT_005