Die Spitze der Exzellenz

TR10: Innovation macht den Unterschied

Die TR10 ist Präzision in ihrer Vollkommenheit und technische Innovation bis ins kleinste Detail. Sie vereint beste Schneequalität mit optimaler Ressourcennutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit. Die völlig neu konzipierte Düsenventiltechnik der TR10 ist besonders ressourcensparend und betriebssicher. Mit ihrem funktionalen Design und ausgestattet mit dem größten auf dem Markt erhältlichen Touchdisplay ist die TR10 unschlagbar in Sachen Benutzerfreundlichkeit.

Innovative Düsenventiltechnik

Unschlagbare Schneileistung

Höchste Benutzerfreundlichkeit

Innovative Düsenventiltechnik

Der zentrale Ventilblock wurde bei der TR10 durch individuell steuerbare Einzelventile ersetzt, die perfekt aufeinander abgestimmt, besonders ressourcensparend und betriebssicher sind.

Unschlagbare Schneileistung

Die innovative Luftkühlung der TR10 sorgt für unübertroffene Schneileistung auch im Grenztemperaturbereich.

Höchste Benutzerfreundlichkeit

Durch das funktionale Design und die gezielt in die Steuerung integrierten Funktionen des Touchdisplays ist die TR10 besonders benutzerfreundlich.

Exzellenz bis ins kleinste Detail

Perfekte Schneequalität beginnt bei den kleinsten Teilen des Schneeerzeugers. Alle Nukleatoren der TR10 verfügen über zwei Rubineinsätze, die eine konstante Produktion von hochqualitativem Schnee ermöglichen. Dazu kommt die innovative, besonders ressourcensparende Düsenventiltechnik: indem das überschüssige Wasser direkt in den Luftstrahl eingebunden wird, wird ein Wasserverlust beim Schalten der Ventile verhindert. Jeder Tropfen Wasser wird damit in Schnee umgewandelt. Das neue mechanische Konzept der automatischen Positionierung sorgt zudem für noch mehr Effizienz bei der Beschneiung.

Tech. Komponenten

Technische Daten

Ausführungen

Broschüre

Fotos & Videos

Tech. Komponenten

Eine völlig neue Düsenventiltechnik

Für die TR10 wurde eine völlig neue Düsenventiltechnik konzipiert. Der zentrale Ventilblock wird durch individuell steuerbare Einzelventile ersetzt. Hoch innovativ und perfekt aufeinander abgestimmt, wird jeder Düsenblock am Düsenkranz von einem eigenen Ventil angesteuert. Mehr Ventile für mehr Vorteile.

Ressourceneinsparung: Der Wasserverlust beim Schalten der verschiedenen Ventile wird verhindert, da die Entleerung der Düsen über Druckluft stattfindet. Das überschüssige Wasser wird direkt in den Luftstrahl eingebunden und damit in Schnee umgewandelt.

Betriebssicherheit: Der zentrale Ventilblock samt frontaler Entleerung entfällt durch das innovative Düsenventilprinzip komplett. Dadurch wird der Eisbildung vor der Maschine vorgebeugt und die Betriebssicherheit enorm erhöht.
Zuverlässigkeit: Dank der intelligenten Ventilschaltung ersetzen sich die Ventile bei einem eventuellen Ausfall gegenseitig. Dies garantiert, dass die erforderliche Anzahl an Düsen immer geöffnet ist.

Die stärkste Schneileistung im Grenzbereich

Für eine bessere Schneileistung im Grenzbereich spielt die Luftkühlung an der Maschine eine entscheidende Rolle. Der Luftkühler der TR10 wurde neu konzipiert und verbessert. Durch eine deutlich höhere Kühloberfläche weist er eine noch nie dagewesene Kühlleistung auf und ermöglicht dadurch die Produktion perfekter Schneequalität auch bei schwierigen Temperaturbedingungen. Die TR10 besticht damit besonders im Grenztemperaturbereich mit einer unübertroffenen Schneileistung.

Schnee mit Edelsteinqualität

Perfekte Schneequalität beginnt bei den kleinsten Teilen eines Schneeerzeugers. Das optimale Luft-Wasser-Gemisch ist dabei entscheidend. Alle Nukleatoren der TR10 verfügen serienmäßig über zwei Rubineinsätze in der Bohrung, über welche die richtige Wassermenge in die Druckluft eingespeist wird. Diese Rubineinsätze zeichnen sich durch höchste Verschleißfestigkeit auch bei aggressivem Wasser und hohen Betriebsdrücken aus. Sie erlauben die konstante Produktion von hochqualitativem Schnee über Jahre hinweg und verringern den Austauschbedarf der Nukleatoren deutlich.

Ein Motor für bessere Leistung

Bei der TR10 werden Propeller und Kompressor mit nur einem Elektromotor angetrieben. Dabei handelt es sich um einen ölfreien Drehscheibenverdichter, der sich durch einen noch gleichmäßigeren Druckluftaustritt, ein niedrigeres Gewicht und eine einfache Wartung auszeichnet.

Immer in Spitzenposition

Die richtige Schneiposition ist zentral, um effizient Schnee zu produzieren. Die TR10 verfügt über ein völlig neues mechanisches Konzept, das den Schneeerzeuger – auch in seiner mobilen Ausführung – bei Inbetriebnahme automatisch in die richtige vertikale Schneiposition bringt. In Zukunft bringt sich die TR10 automatisch in die richtige Arbeitsposition und nach Schneiende auch wieder zurück in Ausgansposition und ist damit auch im Ruhezustand weniger anfällig für Schäden.
Ziel dieser Änderung war neben der Verbesserung der Schneileistung auch die Vereinfachung der Arbeit des Schneiteams. Sowohl Ausgangs- als auch Arbeitsposition der TR10 können individuell voreingestellt werden. Auch die Schwenkeinstellungen der Propellermaschine wurden verbessert und ermöglichen eine genauere Ausbringung des Schnees auf der Piste.

Ganz großes Kino

Die TR10 ist mit dem größten Touchdisplay auf dem Markt ausgestattet. Die Touch-Funktionen wurden gezielt in die Steuerung der Maschine integriert und weisen deshalb eine besonders hohe Benutzerfreundlichkeit auf. Das Touchdisplay wurde akribisch an die Anforderungen der Schneiteams angepasst und besticht mit einzigartigen Features. Optimale Lesbarkeit: Die enorme Helligkeit und Auto-Dimmbarkeit sorgen für perfekte Lesbarkeit sowohl bei starker Sonneneinstrahlung als auch nachts. Der Bildschirm ist zudem auch von sehr steilen Winkeln noch problemlos lesbar. Funktionstüchtig auch in Extremsituationen: Das Display ist auch bei -30 °C noch voll einsatzbereit. Ein vergrößerter Abstand zwischen den einzelnen Touch-Elementen erlaubt eine zielgenaue Bedienung auch mit Touch-Handschuhen.

Perfektion und Design

Das innovative und funktionale Design unterstreicht die technische Meisterleistung der TR10. Die seitlichen Abdeckungen lassen sich aufklappen und in wenigen Augenblicken sind alle wesentlichen Komponenten zugänglich. Der Frontring der TR10 ist dabei teleskopartig ausziehbar und ermöglicht einen schnellen Zugang zum Düsenventilkranz, ohne dass die Abdeckung abgenommen werden muss. Durch die Integration aller überstehenden Teile in die Turbinenverkleidung wird die Wartungsfreundlichkeit erhöht und die Transportsicherheit verbessert.

Technische Daten

ELEKTRISCHE EIGENSCHAFTEN

Nennspannung 400 V
Nennfrequenz 50 Hz
Nennstrom 41* A
Anschlussstecker 5x63 A
Nennleistung - POWER UNIT (Turbine+Kompressor) 22 kW
Heizung 1,3 kW

ABMESSUNGEN

Länge Schneeerzeuger 1750 mm
Breite Schneeerzeuger 1400 mm
Höhe Schneeerzeuger 2000 mm
Höhe Unterwagen 385 mm
Gesamthöhe 2470 mm
Länge [max.] 3100 mm
Länge [ohne Deichsel] 2460 mm
Länge [ohne vordere Stütze] 2100 mm
Breite [max.] 2350 mm
Spurbreite [Räder] 2160 mm

GEWICHTE

Schneeerzeuger - Kompressor 708 kg
Tragrahmen mit Stützen 120 kg
Doppeltragmaul 38 kg
KIT fahrbarer Unterwagen (GRPT0007) 62 kg

VERSCHIEDENES

Betriebstemperatur -25 ÷ +2 °C
Drehzahl 1500 rpm
Turbinenneigung 45°
Horizontale Drehung 360°
Schwenkung (automatisch) 180°

WASSER

Betriebswasserdruck 8 ÷ 40 bar
Wasserfilter 250 micron
Anschluss Wasser - Camlock 2 in

DÜSENBESTÜCKUNG

Nukleator 8
Fixe Düsen - Typ Quadrijet 8
Zuschaltbare Düsen - Typ Quadrijet 16

N.B.: Technische Änderungen vorbehalten.

Die Angaben unterliegen je nach Art der Anlage und/oder dem Installationsland Änderungen (immer auf die Schaltpläne beziehen).

*Gemessene Werte bei Nennspannung auf 1500m über dem Meeresspiegel und einer Temperatur von 0°C.

Ausführungen

Mobiler Aufbau

Die Manövrierfähigkeit und die Balance der Schneekanone sind optimiert. Die ausgeklügelte Anordnung der Hauptbaugruppen wie Motor, Kompressor, Schaltschrank und Ventilblock um die Mittelachse der Maschine und der herabgesetzte Schwerpunkt machen die Maschine trotz ihrer Größe nur geringfügig schwerer als andere Propellerschneeerzeuger.

Zweiteiliger Tragrahmen mit Stützen

Der Aufbau ermöglicht mithilfe des optional erhältlichen zweiteiligen Unterwagens eine einfache Umrüstung von mobilen Einsätzen hin zu einer Fixinstallation auf Lift. Dabei wird der vordere Teil des Unterwagens noch auf dem Schild der Pistenraupe mit wenigen Handgriffen demontiert und die Maschine direkt am Schlitten des Liftes angedockt und fixiert. Anschließend werden die Stützen und der hintere Teil des Unterwagens demontiert.

Installation auf Turm

Schwer zugängliche Pistenabschnitte mit großem Schneebedarf sind die typischen Einsatzgebiete für fix installierte Schneeerzeuger auf einem Turm. Die erhöhte Position des Schneeerzeugers verbessert die Schneileistung. Der Turm besteht aus einer 1,6 m hohen Stahlsäule, der Montagesockel hat eine Höhe von 20 cm. Aufgrund des geringen Eigengewichts wird die Montage vereinfacht. Abdeckmatten gehören ebenso zum Standard wie ein Inspektionspodest.

Installation auf Lift

Bei einem Aufbau auf einem Lift wird der Schneeerzeuger auf einer Stahlsäule mit einer Höhe von 3,5 m oder 4,5 m angebracht, die mit einer auf- und abfahrbaren Maschinenplattform ausgerüstet ist. Diese verfügt über eine Zentriervorrichtung zur einfachen Erstinstallation oder für Fluginstallationen. Die Bedienung des Schneeerzeugers erfolgt mittels Bluetooth® Funkfernbedienung oder einer optional erhältlichen abgesetzten Tastatur auf Augenhöhe vom Boden aus.
Lifte sind in manueller Ausführung, mit HIT-TRAC 8 oder als hydraulisches System verfügbar. Wartungsarbeiten können dabei mithilfe unterschiedlicher Systeme vorgenommen werden. Beim manuellen Lift kann der Schneeerzeuger mittels eines mechanischen Hub-Zugs abgesenkt werden. Der Lift für HIT-TRAC 8 kann mit dem motorisierten Seilzuggerät HIT-TRAC 8 betrieben werden. Über die Rollengruppe am oberen Ende des Liftes und eine Umlenkrolle am Schlitten wird das Zugseil geführt und der Schneeerzeuger samt Schlitten angehoben oder abgesenkt. Beim hydraulischen Lift wird der Schneeerzeuger mittels Elektropumpe und Hydraulikzylinder im Inneren der Liftsäule gehoben oder gesenkt.

Installation auf Arm

Schneekanonen können auf einem Trägerarm mit einer Länge von 12 m montiert werden. Typische Einsatzgebiete sind hierbei breite, schneearme Pisten, bei denen die Windverhältnisse eine Platzierung in der Piste notwendig machen. Die Bedienung der Schneeerzeuger erfolgt durch eine Bluetooth® Funkfernbedienung oder durch eine abgesetzte Tastatur auf Augenhöhe.

Fotos & Videos

Weitere
Propellermaschinen

TechnoAlpin TT10

Power auf Tower

Produkt ansehen

TechnoAlpin TR8

Innovative Technologie mit neuem Motor

Produkt ansehen

TechnoAlpin TF10 Piano

Hohe Leistung – geringe Lautstärke

Produkt ansehen

TechnoAlpin TF10 Manual

Effizienz für die manuelle Beschneiung

Produkt ansehen

TechnoAlpin MMS

Vollkommenheit der manuellen Beschneiung

Produkt ansehen

TechnoAlpin Erfolgsmodelle

Unsere bewährten Erfolgsmodelle

Produkt ansehen

Schneilanzen für eine zielgenaue Beschneiung

Die Schneilanzen von TechnoAlpin bestechen durch die Kombination aus hohem Innovationsstandard und der langjährigen Erfahrung im Lanzenbau.

Schnee auch bei Plusgraden

Die Snowfactory ist eine innovative Beschneiungstechnologie, welche unabhängig von der Lufttemperatur Schnee produzieren kann.

Schlüsselfertige Beschneiungsanlagen

Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg. Deshalb entwickeln wir in gemeinsamer Arbeit individuelle Beschneiungsanlagen für ein optimales Ergebnis.

Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: