Bergbahnen Lenk: Spatenstich für die Zukunft

Weltmarktführer TechnoAlpin garantiert allen Kunden Schneesicherheit für ein erfolgreiches Schneebusiness. Grundstein für dieses Versprechen sind Investitionen in die Entwicklung leistungsfähiger Schneeerzeuger, aber auch eine individuelle und zukunftsorientierte Planung einer Beschneiungsanlage.

Für die Lenk Bergbahnen in der Schweiz ist die Schneesicherheit wie für viele Skigebiete weltweit ein wichtiges Thema. Um auch in Zukunft seinen Gästen eine sichere Wintersaison auf qualitativ bestem Schnee zu gewährleisten, investiert das Skigebiet seit mehreren Jahren in den Ausbau der Beschneiungsanlagen. Nach fünf Planungsjahren, Verhandlungen mit Behörden und verschiedenen Organisationen, lag bereits im März 2020 die Bewilligung für das Projekt „Beschneiung Betelberg“ vor. Das Projekt sieht die Errichtung eines Speicherteichs inklusive der erforderlichen Pumpstation vor. 

Leistungsstark trotz Verspätung

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus, musste der Spatenstich am Betelberg noch warten. Auch wenn alle Maschinen bereits vor Ort waren, und die arbeiten bereits fortgeschritten waren, konnte erst kürzlich, am 11. Juni 2020, der symbolische Spatenstich für dieses zukunftsweisende Projekt stattfinden. Das freudige Ereignis wurde von Nicolas Vauclair (CEO Lenk Bergbahnen) und André Troxler (Verwaltungsratspräsident Lenk Bergbahnen) gemeinsam mit Erich Gummerer (CEO TechnoAlpin), Martin Hofer (Verkaufsleiter Schweiz TechnoAlpin), Stefan Mumenthaler (Area Manager TechnoAlpin) und Massimo Stofer (Site Manager TechnoAlpin) Sowie vielen anderen am Projekt beteiligten Partnern auf der Baustelle gefeiert.

Neben dem neuen Speichersee Leiterli mit einem Fassungsvermögen von fast 90.000 m³ Wasser werden 11 km neue Beschneiungslinien gebaut. Entlang dieser neuen Linien sorgen zukünftig 68 neuen Schneeerzeuger vom Typ TR10 und TR8 für Schneesicherheit. Die beiden neuesten und revolutionären Schneeerzeuger bestechen dabei nicht nur mit innovativer Technologie, sondern zeichnen sich vor allem durch ihre Energieeffizienz und auch ihre Leistung im Grenztemperaturbereich aus.

Dank TechnoAlpin wird ab der Wintersaison 2020/21 die Schneesicherheit auf rund 70% der Pisten am Betelberg sichergestellt sein. Die TechnoAlpin Schweiz AG als langjähriger Partner der Lenk Bergbahnen erfüllt es mit großem Stolz auch an dieser wichtigen Ausbauetappe als Systempartner und Lieferant maßgeblich beteiligt zu sein.

Mehr Informationen und Details zum Projekt erhalten Sie direkt auf der Homepage der Lenk Bergbahnen.

Newsarchiv