Die Innovation geht weiter: der neue PE-Schacht von TechnoAlpin

Forschung und Entwicklung sind für TechnoAlpin besonders wichtig und deshalb entwickelt der Innovationsführer sämtliche Komponenten einer Beschneiungsanlage kontinuierlich weiter – so auch die Schächte. Schächte haben für Beschneiungsanlagen eine große Bedeutung: hier laufen die Anschlüsse für Wasser- und Stromversorgung, sowie für das Datennetz und ggf. die Luftversorgung zusammen. Außerdem stellen sie die Fundamentierung fix installierter Schneeerzeuger dar und verankern diese sicher im Untergrund. Damit haben sie eine wichtige Funktion in der Beschneiungsanlage. TechnoAlpin hat jetzt mit seinem neuen Polyethylen-Schacht ein Produkt entwickelt, mit welchem die Installation des Schachtes und auch die Arbeit der Schneimacher im Winter deutlich vereinfacht wird.

Mehr Komfort und Sicherheit

Der neue PE-Schacht besteht aus einer einheitlichen Wanne aus Polyethylen und aus feuerverzinkten Stahlstrukturen zur Stabilisierung Diese verschiedenen Stahldeckel sind für die jeweilige Anwendung, d.h. ob Turm oder Lift die darauf montiert werden soll, ausgelegt. Die vier erhältlichen Versionen sind für die jeweilige Anwendungen: mobile Propellermaschinen, Lanze, Propellermaschine auf Turm 1,6m und Propellermaschine auf Lift dimensioniert. Welcher Schacht für eine bestimmte Position passend ist, hängt von den individuellen Anforderungen des Kunden, also von der Pistengegebenheit ab.

Die Produktneuheit aus dem Hause TechnoAlpin wird komplett vormontiert angeliefert, wodurch sich die Installationszeit stark verkürzt. Der Schacht besticht jedoch vor allem durch sein geringes Gewicht: er wird somit flugtauglich, was einen einfacheren Transport ermöglicht. Trotz des geringen Gewichts sorgt die Stahlstruktur selbstverständlich für ausreichende Stabilität für die Fundamentierung von Propellermaschinen auf Lift bis zu 4,5m.

Der Schacht verfügt über eine normgerechte 80x80 cm Einstiegsöffnung. Die Größe der Luke wurde so gewählt, um die Möglichkeit zu bieten, den Elektranten auf einer neuen zweiteiligen Luke zu installieren. Durch diese Lösung wird die Arbeitssicherheit erhöht, da bei dieser Variante der Elektrant (elektri-scher Verteilerkasten) an der Innenseite der Luke befestigt wird. Er ist somit rein durch das Aufklap-pen der Luke zugänglich und die Betreiber müssen hierfür nicht mehr in den Schacht hinuntersteigen, wie es bei einer konventionellen Wandmontage im Schacht nötig ist. Wie bei jedem Schacht von TechnoAlpin sind natürlich auch beim neuen PE-Schacht Schachtbeleuchtung und Schachtheizung vorgesehen.

Der neue PE-Schacht wurde vor Kurzem im Rahmen einer Online-Livepräsentation der Öffentlichkeit vorgestellt. Die entsprechenden Videos sind auf dem Youtube-Kanal und der Facebook-Seite von TechnoAlpin einsehbar.

Newsarchiv