Der olympische Berg erwacht zu neuem Leben

Jahorina in Bosnien und Herzegowina gehört zu den kleineren Bergen, deren Ausrüstung über die letzten zwei Jahre stetig erweitert wurde, wobei es hauptsächlich um Verbesserungen ging. Die Zahl der Skifahrer ist in den letzten Jahren um 50 Prozent gestiegen, die auf einem Höhenunterschied von 550 Metern neue, nach FIS-Standards gebaute Pisten nutzen können. Auch die Ausrüstung für Sommeraktivitäten wurde erweitert und als weitere Attraktion bietet Jahorina eine der längsten Alpenachterbahnen. Für Unterhaltung ist mit Musikshows der berühmtesten Balkanstars sowie der Ausrichtung des „Exit Festival 84“ ebenfalls gesorgt.

Der einzige Schwachpunkt war bisher der Schnee. Die Leitung des Olympic Jahorina Center war besorgt darüber, was passieren würde, wenn zu Beginn der Wintersaison der Schnee fehlen würde. Deshalb sicherte das Skigebiet seine Pisten mit einer neuen Flotte von Schneeerzeugern von TechnoAlpin ab. Insgesamt umfasste die Erweiterung die Installation von 40 Schneilanzen V3ee, 21 Propellermaschinen T40, fünf Propellermaschinen TF10 und einer hochmodernen Propellermaschine TR8.

Erfolg mit TechnoAlpin

All dies trug dazu bei, dass in Jahorina viele Veranstaltungen abgehalten werden, wie z. B. das EYOF (Europäisches Olympisches Jugendfestival), der World Snow Day, Ultramarathons, sowie einige Benefizläufe (Prominentenläufe, Race for Life), an denen einige der berühmtesten Skiläufer der Welt teilnahmen (Alberto Tomba, Bojan Krizaj, Jure Franko).

„Seit den Olympischen Spielen von 1984 wurde für Jahorina nichts so bedeutsames getan wie die Realisierung des TechnoAlpin Schneeerzeugungsprojekts!“, hieß es in einer der örtlichen Zeitungen. Dank der Beschneiungsanlage von TechnoAlpin konnte Jahorina in der letzten Saison 131 Skitage auf 40 km Pisten bieten. Für TechnoAlpin ist auch die Kundenbeziehung sehr wichtig, denn höchste Qualität und Erfolg können nur durch eine enge Zusammenarbeit mit den Menschen erreicht werden, die über die lokale Kompetenz verfügen. Die Zusammenarbeit mit dem Jahorina Olympic Center ist eines der besten Beispiele hierfür: „Ich sage ganz ernsthaft, dass das Preis-Leistungsverhältnis nicht besser sein könnte“, so der Geschäftsführer des Jahorina Olympic Center, Dejan Ljevnaić.

Newsarchiv