Deutliche Erfolge für die Snowfactory

Die von TechnoAlpin entwickelte und bereits seit einigen Jahren angebotene Snowfactory ist mittlerweile bei Skigebietsbetreibern zu einem beliebten effizienten und zusätzlichen Instrument für konventionelle Beschneiungsanlagen geworden. Mit dieser Technologie können Einschränkungen durch äußere Bedingungen für die Schneeerzeugung, hauptsächlich die Lufttemperatur, überwunden werden. Ob Zentren für Nordischen Skilauf, empfindliche Pisten in Gebieten in mittlerer und unterer Höhenlage: Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und die Vorteile für das Skigebiet sind greifbar.

Mit der Snowfactory kann vor Beginn der Saison Schnee auf Vorrat erzeugt werden, um Probleme bei der Schneeerzeugung durch konventionelle Beschneiungsanlagen aufgrund zu hoher Temperaturen auszugleichen. Mit diesem Schnee können die Pisten mit einer Basisschneedecke bedeckt werden, um die Schneesicherheit an den Ausgangsstationen oder in Schnee-Freizeitgeländen zu gewährleisten! Die Snowfactory bietet daher eine zusätzliche Garantie, die Pisten zu Beginn der Saison früher öffnen zu können, um die Wintersportfans zufriedenzustellen.

Der wachsende Erfolg der Snowfactory zeigt sich in vielen Ländern. Dies ist zum Beispiel in Frankreich der Fall, wo das Skigebiet Châtel (nördliche französische Alpen) gerade eine zweite Maschine erworben hat, das mobile Modell SF100, nachdem 2017 in ein erstes Modell investiert worden war, das eigens zu diesem Anlass „Snow Farmer“ genannt wurde. Diese zweite Einheit wird eingesetzt werden, um die Schneeerzeugung im Bereich „Super Châtel“ und insbesondere in einem Anfänger- und Kinderspielbereich zu gewährleisten! Es ist somit ein echtes Instrument der Betriebssicherheit für die junge Kundschaft des Skigebiets, das der Betreiber des Skigebiets gewählt hat.

Für das Jahr 2019 haben sich auch viele andere Skigebietsbetreiber entschieden, den Schritt zu wagen und ihre bestehenden Beschneiungsanlagen mit Snowfactory, sowohl mobilen als auch stationären Einheiten, zu ergänzen. Dies gilt insbesondere für die Skigebiete in Gleenshee (GB) mit einem Doppelmodell SF210, Ski Apache (USA) mit einer mobilen Einheit SF100 oder Kurza Gora in Polen, wo man sich für zwei SF210 Modelle entschieden hat, um eine große Produktionskapazität zu haben!

Ein weiteres markantes Beispiel: In der Region Winterberg (Deutschland) werden die nahegelegenen Skigebiete Winterberg Poppenberg und Skilift Klante 5 große SF210 konzentriert einsetzen. In Winterberg Poppenberg sind drei Einheiten bereits seit einigen Saisons im Einsatz und zwei neue Einheiten werden im Dezember in Klante in Betrieb genommen.

Bei TechnoAlpin sind wir sehr stolz darauf, durch unsere verschiedenen technologischen Lösungen, zu denen auch die Snowfactory gehört, Skigebietsbetreibern bei ihren Problemen bei der Schneeerzeugung helfen zu können!

Newsarchiv