Die Weltbesten fahren auf Schnee von TechnoAlpin

TechnoAlpin ist Partner zahlreicher Skigebiete, die Wintersportgroßereignisse austragen. Auch in den vergangenen und vor allem in den kommenden Wochen finden zahlreiche Weltmeisterschaften auf Schnee des Technologieführers statt. Sie alle vereint eines: Die Erfolgsgarantie, die nicht nur den Skigebieten, sondern auch allen Athletinnen und Athleten optimale Schneebedingungen sichern. Um Weihnachten fanden erneut zwei große und prestigereiche Wettkämpfe in Italien statt.

Von 20. bis 21. Dezember 2018 fand in diesem Jahr zum zweiten Mal der FIS Snowboard Cross Weltcup auf den einzigartigen Pisten von Breuil-Cervinia statt. Die perfekten Schneebedingungen auf den Pisten – vor allem mithilfe der technischen Beschneiung von TechnoAlpin – erlaubten es den Weltcup nachzuholen, der eigentlich für den 15. Dezember in der Schweiz geplant war. Die Beschneiungsanlage in Cervinia war dank TechnoAlpin weit früher als geplant bereit. Sie besticht mit modernster Beschneiungstechnologie, die von TechnoAlpin realisiert wurde und konnte pünktlich Ende Oktober in Betrieb genommen werden. 

Perfekte Schneekonditionen in kürzester Zeit

Gleich nach Weihnachten fand auch im Skigebiet Bormio ein Weltereignis statt: am 28. und 29. Dezember 2018 wurden dort die Wettbewerbe des Riesenslaloms und der Abfahrt der Herren statt. Seit 1985 werden die Rennen in Bormio auf der Piste ausgetragen, die als eine der schwersten und aufregendsten des gesamten Weltcups gilt. Nur dank TechnoAlpin war das Skigebiet in der Lage, diese Piste rechtzeitig in optimaler Qualität zu beschneien: „Das Zielgelände von Bormio ist auf 1.200 m gelegen, eine Meereshöhe, die Mitte Dezember nicht immer mit natürlichem Schnee beschneit ist.”, sagt Pasquale Canclini, Technischer Direktor des Skigebiets. „Deshalb wurden sage und schreibe 20 Schneeerzeuger rein auf dem letzten Drittel der Piste Stelvio positioniert. In nicht einmal vier Tagen haben wir den Weltcup-Hang bis zur Perfektion präpariert.“ Erst im Vorjahr wurde die Beschneiungsanlage von Bormio erweitert. Vor allem die enorme Schneileistung der TF10 überzeugte die Organisatoren. Auch die Pumpleistung des Skigebietes wurde erhöht, sodass einer optimalen Wasserversorgung der neuen Schneeerzeuger nichts im Wege stand und besonders die Rennpiste Stelvio in kürzester Zeit beschneit werden kann.

TechnoAlpin ist stolz seinen Kunden und Partnern beste Schneequalität zu garantieren. Besonders stolz sind wir auf die zwei heimischen Athleten Dominik Paris und Christoph Innerhofer, die in Bormio die ersten beiden Plätze auf dem TechnoAlpin-Schnee erzielen konnten.  

Newsarchiv