Die Zukunft der Beschneiung. Schon heute.

Nach Jahren anhaltender Innovationen hat der Technologieführer TechnoAlpin erneut neue Maßstäbe in der Schneeerzeugung gesetzt. Am Donnerstag, 15. April stellte TechnoAlpin gleich zwei neue Beschneiungslösungen vor: Die Propellermaschine TT10, sowie die Schneilanzen der TL-Serie. Die Produktpräsentation fand dabei erstmals virtuell statt. Dies erlaubte aber einen noch tieferen und detaillierteren Blick in das Innenleben und die Funktion der neuen Produkte zu werfen. Mit der Propellermaschine TT10 wird eine absolute Neuheit auf den Markt gebracht: die erste wahre und echte Turmkanone. Die Schneilanzen der neuen TL-Serie überzeugen hingegen mit ihrem einzigartigen Design und ihren richtungsweisenden technischen Merkmalen. 

TL Serie – Eine Lanzenfamilie revolutioniert die Beschneiung

Die TL-Lanzenserie bietet eine neue Dimension in der Beschneiung mit Schneilanzen: maximale Effizienz und präzise Regelung über den gesamten Temperaturbereich hinweg. Alle Lanzen dieser Familie arbeiten mit demselben Konzept und Funktionsprinzip und unterscheiden sich durch die Anzahl ihrer Düsenringe: die achtstufige TL8, die vierstufige TL4 und die zweistufige TL2. Durch diese Vielseitigkeit der Lanzenserie kann für jeden Ort die passende Schneilanze gefunden werden. Der so genannten Smart Distriburtor erlaubt dabei eine flexible Steuerung der Düsenringe. Daher ist mit der TL-Serie immer für optimale Schneeerzeugung gesorgt, und zwar sowohl im Randtemperaturbereich als auch bei tieferen Temperaturen. Die Lanzen der TL-Serie sind zudem serienmäßig mit hochwertigen Komponenten ausgestattet, unter anderem mit Nukleatoren mit Rubineinsätzen und einem neu entwickeltem, leichten Universalrohr. Der einfache und robuste Aufbau ermöglicht es die Lanze stufenlos horizontal und vertikal zu verstellen. 

TT10 – Das Beste, nur noch besser

Mit der TT10 wurde hingegen das bisherige Steckenpferd von TechnoAlpin, die Propellermaschine TR10, buchstäblich auf eine neue Ebene gehoben. Die Schneekanone besticht mit derselben herausragenden Exzellenz wie die TR10 und kombiniert somit die Vorteile einer Maschine auf Turm mit der Wartungsfreundlichkeit einer mobilen Propellermaschine. Der neuartige kippbare Turm ist Teil der Maschine selbst und die Komponenten sind direkt darin verbaut.

Die Wartung der TT10 ist auf Bodenhöhe möglich, was die Arbeit auf jeder Skipiste stark vereinfacht. Die Propellermaschine kann zusätzlich uneingeschränkt individuell konfiguriert werden. Dadurch reduzieren sich Kosten für ungenutzte Features und die Sicherstellung perfekter Performance in jedem Skigebiet, bei jeder Bedingung. 

Der Kamp der Giganten!

Ab sofort werden die zwei Produkte die Zukunft der Skigebiete weltweit bestimmen. Wenn Sie die Präsentation verpasst haben, können Sie sie jederzeit hier ansehen.

Newsarchiv