Idre Fjäll: Für die Zukunft bestens gerüstet

Vorausschauend planen, in die Zukunft investieren: so könnte das Motto des Skigebietes Idre Fjäll in Mittelschweden lauten. Bei der Modernisierung ihrer Beschneiungslösungen überlassen die Betreiber des Gebietes nichts dem Zufall und beweisen einen großen Weitblick.

Idre Fjäll ist eines der renommiertesten Familienskigebiete Skandinaviens. In der Provinz Dalarnas län, unweit der norwegischen Grenze gelegen, sorgen 24 Aufstiegsanlagen und rund 40 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden für Skispaß für Anfänger und Könner. Auch der FIS Skicross Weltcup macht jedes Jahr in Idre Fjäll Station und profitiert von den einmaligen Schneebedingungen im Gebiet. Langläufer kommen auf den zahlreichen Loipen der Umgebung ebenfalls auf ihre Kosten.

Ideale Pistenverhältnisse sind auch in Idre Fjäll einer der Schlüssel für den großen Erfolg. Deshalb setzt das Skigebiet bereits seit fast 20 Jahren auf den Innovationsführer TechnoAlpin als Partner für die technische Beschneiung. Kontinuierlich wurde in den vergangenen Jahren in die Modernisierung der Beschneiungsanlage investiert, um technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein und sicherzugehen, den Kunden immer die beste Schneequalität bieten zu können. Auch die Umbauarbeiten in diesem Jahr zeugen von der Weitsicht und zukunftsorientierten Handlungsweise der Schweden. 2020 wurde die Pumpstation Idre Ost einer rundum-Erneuerung unterzogen. Die Station wurde Anfang der 2000er Jahre gebaut. Im Rahmen der Umbauarbeiten wurde sie nun vollständig modernisiert, um für weitere Ausbaustufen in den kommenden Jahren bestens vorbereitet zu sein. Durch die Erneuerung kann die Kapazität der Station künftig sogar verdreifacht werden. Dank kontinuierlicher Planung der Beschneiung des gesamten Gebietes wurde die Anlage somit bereits mit dem entsprechenden Fokus für die Zukunft dimensioniert.

Doch nicht nur bei der Planung der Beschneiungsanlage zeigt Idre Fjäll seine Vorreiterrolle. Die Gegend rund um das Gebiet weißt oft ein besonders kaltes Mikroklima auf. Seit einigen Jahren wird hier deshalb über die Sommermonate das Snowfarming betrieben. 150.000 – 200.000m3 Schnee können über die warme Jahreszeit hinweg deponiert werden. Dank dieser Technik zählt Idre Fjäll deshalb jährlich auch zu den ersten Ski- und Langlaufgebieten Europas, welche in die Wintersaison starten können. 

Newsarchiv