Jackpot für TechnoAlpin bei den Olympischen Winterspielen 2022

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022 – diese Formel zaubert derzeit ein stolzes Lächeln auf die Gesichter der TechnoAlpin Mitarbeiter weltweit. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in China sicherte sich TechnoAlpin alle Ausschreibungen rund um die Olympischen Schneesportwettbewerbe und damit die prestigeträchtigsten Aufträge, die es in den vergangenen Monaten in der Volksrepublik zu holen galt.

Dass TechnoAlpin alle Ausschreibungen gewinnen konnten, liegt vor allem an der hervorragenden Struktur in China. Bereits seit 2013 ist der Innovationsführer dort mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Die 40 Mitarbeiter kümmern sich um die Projektabwicklung und um den optimalen Service. Zudem konnte TechnoAlpin durch sein langjähriges weltweites Know-how und seine Erfahrungen bei anderen Großveranstaltungen die beste technische Lösung ausarbeiten.

Vier Projekte mit Prestigecharakter

Für die verschiedenen Disziplinen rund um Ski Alpin, Freestyle, Ski Nordisch und Snowboard werden insgesamt 4 Wettkampfstätten neu gebaut bzw. erweitert. Das größte ist jenes in Yanqing, wo mit dem Ski Zentrum Xiaohaituo ein völlig neues Skigebiet errichtet wird. Dort werden alle alpinen Bewerbe der Damen und Herren ausgetragen. Insgesamt 200 neue Schneeerzeuger und 32 Pumpen installiert das Team von TechnoAlpin dort im Sommer 2019.

Etwas weiter nördlich in der Region Zhangjiakou entstehen rund um den Wintersport-Hotspot Chongli die Wettkampfstätten für die Freestyle-Events und für den nordischen Bereich. Im Genting Secret Garden Resort entstehen 6 Wettkampf- und 2 Trainingspisten für die Snowboard- und Freestyle-Rennen sowie die Olympische Halfpipe. Die Verantwortlichen in Secret Garden vertrauen schon seit Jahren auf das Know-how von TechnoAlpin. Die Verlässlichkeit der gelben Schneeerzeuger, auch bei den schwierigen vorherrschenden Bedingungen, ist für die Olympia-Vorbereitung unabdingbar.

Ein völliger Neubau hingegen ist das Nordische Zentrum Guyangshu, in dem alle Langlauf, Biathlon, Skisprung und Kombinations-Bewerbe ausgetragen werden. TechnoAlpin liefert hier 40 mobile Schneeerzeuger sowie 15 Scheilanzen

Das vermeintlich kleinste, aber nicht weniger spektakuläre Projekt, ist jenes für die Big-Air Wettkämpfe. Diese werden publikumswirksam im Zentrum von Peking ausgetragen. Auf der Anlage werden 7 Schneeerzeuger für die passende Unterlage sorgen.

Insgesamt sicherte sich TechnoAlpin Aufträge für 350 Schneeerzeuger. 3 der 4 Projekte waren öffentliche Ausschreibungen, einzig das Projekt in Secret Garden wurde privat vergeben. Alle Anlagen werden als vollautomatische Anlagen geplant, die TechnoAlpin schlüsselfertig realisiert. Das Auftragsvolumen beläuft sich insgesamt auf rund 20 Mio. Euro.

Newsarchiv