Gewohnte Beschneiungsexzellenz und herausragende neue Technik

Die TT10 besticht mit derselben herausragenden Exzellenz wie die TR10: Die Düsen-Ventiltechnik ermöglicht optimale Energieeffizienz bei gleichzeitiger Ressourceneinsparung. Der Wasser-Luftkühler sorgt besonders im Grenztemperaturbereich für eine unübertroffene Schneileistung und die Nukleatoren mit Doppelrubineinsatz garantieren beste Schneequalität über Jahre hinweg. Zudem unterliegt die TT10 demselben Antriebsprinzip wie auch bereits die TR10: ein einziger Elektromotor treibt Turbine und Kompressor an. Dabei handelt es sich um einen ölfreien Drehscheibenverdichter, der sich durch einen noch gleichmäßigeren Druckluftaustritt, ein niedrigeres Gewicht und eine einfache Wartung auszeichnet.

Besonders hervor sticht bei der TT10 die Wartungsfreundlichkeit. Durch das einfache, neuartige Kippen des Turms sind Düsen-Ventilkranz und Motor ideal erreichbar. Der Turm aus Stahl ist äußerst stabil und besteht aus einer Fixsäule und einer kipparen Säule, die eine Wartung auf Bodenhöhe ermöglicht. Die TT10 wird bereits vor-montiert angeliefert und muss im Skigebiet somit nur noch auf dem Sockel platziert und verankert werden. Die Propellermaschine kann uneingeschränkt individuell konfiguriert werden. Dadurch reduzieren sich Kosten für ungenutzte Features und die Sicherstellung perfekter Performance in jedem Skigebiet, bei jeder Bedingung. Unter anderem kann die TT10 um ein Touch-Display, Meteostation, motorisierte, elektrische Schwenkung und Höhenverstellung optional erweitert werden. Damit findet die TT10 in jedem Einsatzgebiet Anwendung und ist für jede Anforderung gewappnet.

Newsarchiv