Wintersport für alle – TechnoAlpin wünscht frohe Festtage

Kurz vor Weihnachten möchte TechnoAlpin Ihnen und Ihrer Familie Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr wünschen! Viele Schneebegeisterte haben derzeit Spaß am Schnee auf den Pisten in Skigebieten auf der gesamten Nordhalbkugel. Wir haben dies auch dieses Jahr zum Anlass genommen, den Geist der Weihnacht zu verbreiten.

Seit einigen Jahren nutzt TechnoAlpin das für Weihnachtsgeschenke vorgesehene Budget um verschiedene Projekte auf der ganzen Welt zu unterstützen. Im Jahr 2018 unterstützen wir ein besonderes Awareness-Projekt für Schulen, das von der Initiative A.S.D SPORT X ALL – Hans Erlacher Team ins Leben gerufen wurde. Das Projekt wird auch vom Paralympischen Komitee unterstützt. Seit einigen Jahren arbeitet das Team an diesem Projekt, das sich mehr Aufmerksamkeit und Verständnis für Menschen mit Beeinträchtigung im Allgemeinen und im Wintersport im Besonderen zum Ziel gesetzt hat. 

Im Rahmen des Projekts werden 300 Kinder aus sechs verschiedenen Schulen zum World Para Alpine Skiing Worldcup in Sella Nevea (IT) gebracht. Die 300 Kinder kommen aus unterschiedlichen Schulen der italienischen Provinzen Gorizia, Udine und Triest, ebenso wie aus Slowenien. Auch eine argentinische Austauschklasse wird am Projekt teilnehmen. Der Para-Weltcup-Auftakt in Sella Nevea vom 17.-22. Dezember 2018 ist das Highlight des Projekts, das unter anderem auch Workshops in den Schulen umfasst. „Wir glauben, dass dies für die Kinder und Jugendlichen  eine wertvolle Erfahrung ist, die sie sich für immer behalten werden, ein Kennenlernen des Anderssein und dessen was wir nicht kennen. Dies wird ihr Wissen und ihre Herangehensweise verändern Herausforderungen zu begegnen, sie zu lenken und sie im Leben positiv zu meistern.“, ist Luca Pancalli, Präsident des Italienischen Parlympischen Komitees überzeugt.

So vielen Kindern und Jugendlichen diesen Austausch zu ermöglichen bedeutet leider auch einen hohen Kostenaufwand. Die Veranstalter müssen sämtliche Kosten für Transport, Catering, Workshops und Gebühren selbst finanzieren. Wir freuen uns die Organisatoren finanziell unterstützen zu können, damit sie die Werte der Inklusion und des Zusammenhalts weit über Weihnachten hinaus verbreiten können. 

Newsarchiv