Die neue Schweißer-Werkstatt der TechnoAlpin

Die Produktionsstätte im Hauptsitz der TechnoAlpin in Bozen wurde umstrukturiert, um den steigenden Aufträgen und wachsenden Herausforderungen gewappnet zu sein. Dafür wurde die Schweißer-Werkstatt in ein anderes Gebäude, unweit vom Hauptsitz, ausgelagert. Diese Auslagerung schaffte auch für die Lanzenproduktionsstätte mehr Platz. Der Umzug und die daraus erfolgte Vergrößerung der Schweißer-Werkstatt spiegelt dessen Wichtigkeit in den Produktions- und Projektabläufen der TechnoAlpin wieder. Durch die Werkstatt gewährleistet das Unternehmen eine höhere Qualität im Anlagenbau, der Projektierung sowie der Produkte. Die Schweißer-Werkstatt ist die interne Schlosserei der TechnoAlpin. Hier werden unter anderem die Lifte, Arme, mobile Pumpen und Kühltürme von TechnoAlpin hergestellt. Zudem werden die Prototypen der Schneeerzeuger produziert.

Ein weiterer und sehr großer Teil der Arbeiten, die in der Werkstatt erledigt werden, ist die Vormontage und das Schweißen für den Anlagenbau. Durch diesen Prozess werden die Schweißarbeiten auf der Baustelle vor Ort verringert. Das steigert nicht nur die Qualität der Abläufe, da die ISO-Zertifizierungen (ISO3834-2) ohne Probleme eingehalten werden können: Auch werden die Arbeiten auf der Baustelle erleichtert und verkürzt, was wiederum Zeit- und Kosteneinsparung für unsere Kunden bedeutet. Alle Schweißerarbeiten in der Werkstatt unterliegen einer internen Qualitätskontrolle. Eine gewisse Prozentzahl wird einer zerstörungsfreien Prüfung mittels Röntgen und Ultraschall unterzogen. Bei den ca. 2 km reinen Schweißarbeiten pro Jahr können somit alle Standards eingehalten werden, damit der Kunde die höchste Qualität erhält.

Newsarchiv