Größere Projekte in Zentraleuropa

TMR, Tatry Mountain Resorts, der Betreiber der größten Skigebiete in Zentraleuropa, betreibt nicht nur die renommiertesten Skigebiete in diesem Gebiet (Vysoke Tatry, Jasná Nízke Tatry, Špindleruv Mlýn und Szczyrk), sondern auch Hotels, Wasserparks und Restaurants. Diese Erweiterung des Spektrums macht TMR zu einem umfassenden Tourismusdienstleister, und das sowohl im Winter, mit fast 2 Millionen Gästen im alpinen Bereich, als auch im Sommer. Als langjähriger Kunde der „Liberty“-Technologie, insbesondere in Jasná Nízke Tatry, wo das erste YORK-System bereits 1996 installiert wurde, setzte die TMR Unternehmensgruppe auch diesmal bei den Beschneiungsprojekten in Jasná-Chopok (Slowakei) and Špindleruv Mlýn (Tschechische Republik) auf das Know-how der Snow Experts von TechnoAlpin. Die Projekte sind Teil eines umfassenden jährlichen Investitionsprogramms in der Höhe von 44 Millionen Euro, die in die Skigebiete der Gruppe fließen, und für Lifte, Arbeiten an den Pisten, Hotels u.s.w. aufgewendet werden. Dieser Ausbau der TMR-Skigebiete, der schon vor einigen Jahren gestartet wurde, soll das Ansehen dieser Destinationen sowohl regional als auch international stärken.

Das wichtigste Projekt ist Špindleruv Mlyn (Tschechische Republik), wo TechnoAlpin die dritte Phase des 2014 begonnenen Projekts in Angriff nimmt. Schwerpunkt der ersten beiden Phasen waren die Hromovka-Hänge des Skigebiets, wo die Beschneiungsanlage, die ursprünglich von einem Konkurrenzunternehmen angelegt worden war, komplett erneuert wird. 4700 Meter Rohre werden verlegt, 73 Rubis Evo Lanzen aufgestellt und ein Maschinenraum mit einer Pumpkapazität von 360m3/h gebaut. 2016 sind der Schwerpunkt in diesem Gebiet die Medvedin-Hänge. Dieses Jahr soll ein neuer Maschinenraum mit einer Pumpleistung von 435m3/h gebaut werden. Zwei bereits bestehende Pisten werden mit sechzig Schneeerzeugern - vorzugsweise Rubis Evolution und einigen Safyr - bestückt. Insgesamt werden fast 4500 Meter Rohre verlegt. In den slowakischen Skigebieten Jasná und Chopok, die miteinander verbunden sind, steht eine Erweiterung der Anlage auf dem Programm; und zwar in Chopok sowohl an der Piste als auch im Maschinenraum, während in Jasná die bestehende Ausstattung an den Pisten optimal angepasst wird. Insgesamt werden einhundert Schneeerzeuger, und zwar Rubis Evo, TL6 sowie die ersten TF10-Propellermaschinen auf 12-Meter-Arm an den Pisten dieser beiden Skigebiete aufgestellt. Das entspricht einer Rohrlänge von nahezu 6300 Metern. Und das Besondere in Jasna: Der Betreiber hat entschieden, eine der Pisten, die sehr breit ist, an zehn Schächten jeweils mit zwei Rubis Evo zu bestücken, um die Beschneiungskapazität in diesem Bereich zu verdoppeln. Der Betreiber lässt auch die Pumpleistung durch den Einbau von zwei zusätzlichen Beschneiungspumpen im Maschinenraum erhöhen. TechnoAlpin ist stolz, die TMR Gruppe auch bei diesen Projekten wieder zu unterstützen und sein Know-how in Beschneiungsfragen einzubringen. In Špindleruv Mlýn, Jasná und Chopok wird das Know-how der Snow Experts – so wie auch bei allen anderen Kunden von TechnoAlpin – eingesetzt, um einen optimalen Beitrag zum Erfolg und die Weiterentwicklung der Skigebiete zu leisten!

Newsarchiv