Le Grand-Bornand vertraut auf TechnoAlpin

In den Jahren 2015 und 2016 hat Le Grand-Bornand TechnoAlpin mehrere Arbeiten zur Erweiterung der im Skigebiet bereits vorhandenen Beschneiungsanlage anvertraut. Ziel des Wintersportortes war es, durch die vom Bürgermeisteramt getragenen und vom Team der Liftgesellschaft von Le Grand-Bornand SAEM genutzten Investitionen, den Kunden optimale Schneebedingungen zu bieten. Das Projekt 2015 konzentrierte sich auf den Abschnitt von „Les Gettiers“ und dabei besonders auf die Piste „Les Cyclamens“, auf der 11 neue Propellermaschinen der Modelle TF10 und T40 installiert wurden. „Les Gettiers“ liegt im Abschnitt von Le Grand-Bornand - Chinaillon inmitten des Skigebiets und ist ein wichtiges Gebiet dieses Wintersportortes. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen entschlossen, die Technologie und Produkte von TechnoAlpin zu nutzen, denn TechnoAlpin Schneeerzeuger vereinen Zuverlässigkeit, Robustheit und Einsatzflexibilität, ohne dabei auf Produktionsleistung verzichten zu müssen.

2016 betrafen die Arbeiten vor allem den Abschnitt „Maroly“, wo ein Teil des bereits vorhandenen Beschneiungsnetzes wieder in Betrieb genommen und modernisiert, die Skipisten erweitert und ein neuer Maschinenraum errichtet wurde. Hier sind die Pisten „Tarines“ und „Chardons Blancs“, und zum Teil auch die Piste „2000“ von den diesjährigen Arbeiten betroffen - auf der Piste „Tarines“ wurden insgesamt 22 Schneeerzeuger montiert. Im oberen Bereich gewannen Schneeerzeuger vom Lanzentyp TL6ee das Rennen. Dieser Typ ist eine Variante der Lanze TL6, wobei die Version „ee“ noch deutlichere Energieleistungen mit wesentlich geringerem Luftverbrauch ohne Einbußen hinsichtlich der Schneileistung bietet. Im unteren Bereich kommen hingegen Propellermaschinen TF10 für die Schneeerzeugung zum Einsatz. Die auf Turm montierten Propellermaschinen TF10 bieten unübertroffene Leistungen in Bezug auf Wurfweite, Produktionsvolumen, Schneequalität und hohe Leistung bei Randtemperaturen. Schließlich werden auf den Pisten „Chardons Blancs“ sowie im gesamten letzten Abschnitt der Piste „2000“ Lanzen TL6ee montiert, d.h. insgesamt etwa 20 Schneeerzeuger. Um auch eine optimale Wasserversorgung der neuen 2016 installierten Anlagen zu gewährleisten, wird ein Maschinenraum am Fuß des Staudamms von Maroly gebaut. Mit diesem Maschinenraum können gleichzeitig die Pisten „Tarines“ und „Chardons Blancs“, aber auch der talseitige Teil des Beschneiungsnetzes mit Wasser versorgt werden. Es werden zwei 450 kW-Beschneiungspumpen mit einer Gesamtleistung von 750 m3/h, sowie ein 160 kW-Kompressor installiert und mit dem Kompressor kann Luft für den Betrieb von etwa dreißig Schneeerzeugern mit Lanzen geliefert werden. Durch den geringen Luftverbrauch der Schneeerzeuger TL6ee konnte durch die Verbesserungsmaßnahmen ein deutlich günstigerer Ressourceneinsatz ermöglicht werden. Die gesamte Installation wird von der von TechnoAlpin entwickelten ATASSplus-Software gesteuert. Dank dieser neuen Ausrüstungen verfügt das Skigebiet Le Grand-Bornand über eine hochleistungsfähige technische Schneeerzeugung, die vor allem bereits zu Saisonbeginn und besonders bei der Eröffnung der Skigebiete zu einer optimalen Präparierung beiträgt.

Newsarchiv