Revolutionäre Serienreife

Die Optimierung bestehender und die Entwicklung neuer Lösungen zur Beschneiung sind für TechnoAlpin ein zentraler Bereich des Unternehmens. Im März 2017 revolutionierte TechnoAlpin den Beschneiungssektor und stellte die Propellermaschine TR8 vor. Sie ist das neueste Ergebnis der akribischen Forschungs- und Entwicklungsarbeit von TechnoAlpin.

TechnoAlpin ist bei der Verbesserung seiner Schneeerzeuger aber auch immer auf das Feedback von Kunden angewiesen. Die 50 Exemplare der Vorserie der TR8 konnten daher genutzt werden, um wertvolle Rückmeldungen von Test-Skigebieten auf der ganzen Welt zu sammeln. Durch dieses Feedback konnten einige Details am Seriengerät 2017 verbessert werden. Dies steigert nicht nur die Leistung der TR8, sondern auch die Nutzerfreundlichkeit wurde noch weiter erhöht.

Die Düsenkranzverkleidung ist nun teleskopartig ausziehbar. Dies erlaubt einen Zugang zum Düsenkranz ohne die Abdeckung abzunehmen. Sie bleibt nun nach vorn verschoben an der Maschine. Das System erhöht die Nutzerfreundlichkeit und macht die Wartung der TR8 noch einfacher. Ebenso wurde die seitliche Turbinenverkleidung angepasst. Dadurch wurde eine verbesserte Sichtbarkeit der seitlichen Blinklichter erreicht, um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen. Bei der integrierten Meteostation wurde vor allem das Ansauggitter überarbeitet. Die Luftschlitze wurden leicht vergrößert, die Festigkeit des Gitters durch eine Geometrieänderung der Stäbe erhöht, und dessen Oberfläche nochmals wesentlich glatter ausgeführt. Dies verhindert ein Anhaften des Schnees nun noch besser und erhöht die Messgenauigkeit der Daten zusätzlich. 

Die TR8 unterstreicht damit weiter ihre Vorreiterrolle unter den Schneeerzeugern. Wie alle Schneeerzeuger von TechnoAlpin sorgt auch die TR8 mit Quadrijet-Keramikdüsen und Wasserfilter vom Typ Wedge Wire für einfache Wartung bei optimaler Qualität und Effizienz. Zusätzlich werden bei der TR8 erstmals Propeller und Kompressor mit nur einem Elektromotor angetrieben. Der Kompressor ist ein ölfreier Drehschiebeverdichter, der sich durch einen gleichmäßigen Druckluftaustritt, ein niedrigeres Gewicht und eine einfache Wartung auszeichnet. Durch den Permanentmagnet-Motor mit Inverter erreicht die TR8 zudem die Wirkungsklasse IE4. Bei gleicher Leistungsaufnahme kann die TR8, im Gegensatz zum Vorgängermodell T40, in einem deutlich größeren Spannungsbereich betrieben werden. Der Betrieb ist im konstant höchsten Motorwirkungsgrad möglich und hat aufgrund des besseren Wirkungsgrads eine höhere Luftleistung als das Vorgängermodell.

Dank der erprobten Niedrigdrehzahl und einem innenliegenden Turbinenmotor besticht die TR8 mit einer Unempfindlichkeit gegen Vibrationen. Eine Kühlung der Nukleator-Druckluft in einem Wärmetauscher am Wasserfilter garantiert zusätzlich optimale Drucklufttemperatur, so dass nun kein Umschalten zwischen Kühlen und Nichtkühlen bei Temperaturänderungen mehr nötig ist. Die niedrige Bauhöhe und das geringe Gewicht verleihen der TR8 zusätzlich hohe Stabilität und ein optimales Handling.

Die Entwicklung neuer Wirkungsmechanismen und die Vereinfachung der Wartung machen die TR8 zu einer Revolution auf dem Beschneiungsmarkt. Sie ermöglicht die Produktion einer optimalen Schneequalität bei verschiedensten Bedingungen und garantiert höchste Effizienz auf allen Ebenen. Oberstes Ziel für TechnoAlpin ist dabei stets die Arbeit der Schneemacher zu vereinfachen.

Newsarchiv