Snowfactory – immer und überall!

Egal in welchem Monat – Die Snowfactory kann weltweit und wirklich zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden, um Schnee zu erzeugen und so den Wintersportfans die Möglichkeit zu geben, auf den beschneiten Hängen ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen! Und während die Snowfactory in der südlichen Hemisphäre in Australien und Neuseeland bis Mitte August Schnee produzierte, nahmen zur gleichen Zeit die Anlagen in der nördlichen Hemisphäre, wie etwa in Norwegen, ihren Betrieb auf, um für die Wintersaison 2017/2018 gerüstet zu sein.

Und bis jetzt ist die Snowfactory-Technologie ein durchschlagender Erfolg. Allein 2017 werden 14 Snowfactory-Projekte rund um die Welt an verschiedenen Orten durchgeführt. In Österreich, Polen, der Tschechischen Republik, Großbritannien, den USA, Italien, Schweden und Norwegen, aber auch in Kroatien kommen fixe oder mobile Einheiten der Snowfactory zum Einsatz, um die herkömmliche Schneeerzeugung zu unterstützen oder auch, um die Schneeproduktion vollständig zu übernehmen und den nötigen Schnee für die reibungslose und effiziente Vorbereitung von Wintersportevents zu erzeugen.

So findet im November in der italienischen Stadt Mailand das Big Air and the City, ein großes Snowboard und Freeskiing Event, statt. Der nötige Schnee kommt von zwei Snowfactory-Anlagen. Und auch die nationalen Skiverbände, wie etwa der deutsche Skiverband DSV und der kroatische CRO Ski, haben die Bedeutung der Snowfactory-Technologie erkannt. Beide Organisationen verwenden Snowfactory-Einheiten, sei es für Skispringen oder Biathlon-Loipen in Deutschland, oder um damit Schnee für diverse Slalomrennen in Kroatien zu erzeugen, wie etwa für das Rennen in Sljeme. Mit der Snowfactory können die Organisatoren der Veranstaltung dem Termin gelassen entgegensehen.

Und Betreiber von Skigebieten und Skizentren haben ebenfalls erkannt, welche Vorzüge die Erzeugung von Schnee bei Plusgraden für das sogenannte „snow farming“ zu bieten hat. Bei diesem Verfahren wird eine große Menge an Schnee erzeugt und für die nächste Saison gelagert, um bereits Anfang Herbst mit der Schneeproduktion zu beginnen, wenn also die herkömmliche Schneeerzeugung oder eine Kombination aufgrund der hohen Temperaturen nicht möglich wäre. Mit Snowfactory ist es kein Problem, einen fixen Termin für die Eröffnung des Skigebiets einzuhalten, um der erste zu sein, der den Gästen ein prickelndes Skivergnügen bieten kann!

Derzeit wird die Snowfactory in 16 verschiedenen Ländern verwendet. Und dort, wo die Snowfactory in Betrieb ist, bringt sie einen echten Wettbewerbsvorteil. Kunden, die Snowfactory bereits getestet haben, waren hellauf begeistert und sehen darin eine bahnbrechende Technologie für ihr Skigebiet! Mit der Snowfactory wird 365 Tage im Jahr möglich, was zuvor undenkbar war.

Newsarchiv