Sommerzeit ist Wartungszeit für Beschneiungsanlagen

Die Beschneiungsanlagen auf der Nordhalbkugel haben für die nächsten Monate Pause. Es ist daher wichtig, diese Zeit zu nutzen, um die Anlagen für die kommende Wintersaison zu rüsten. Die komplexen technologischen Anlagen bestehen aus einer Vielzahl von hydraulischen, mechanischen und elektronischen Komponenten, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Damit sie energieeffizient Schnee produzieren und die Betriebssicherheit im Winter garantieren können, sollten sie deshalb jährlich kontrolliert werden. Ist eine Anlage optimal gewartet, erreicht sie ihre maximale Effizienz. Dadurch können nicht nur Kosten gespart werden, sondern Skifahrern auch perfekte Pisten geboten werden.

Besonders zu Beginn der Saison ist die Zuverlässigkeit einer Beschneiungsanlage von großer Bedeutung. Die kurzen Schneifenster müssen optimal genutzt werden, um die Öffnung der Pisten zu gewährleisten. Um eine regelmäßige Wartung zu vereinfachen, bietet TechnoAlpin Wartungsverträge für die gesamte Anlage an. Diese können unter anderem für die Schneeerzeuger und die dazugehörigen Ventile abgeschlossen werden. Dabei werden die Schneeerzeuger von geschulten Technikern elektrisch, mechanisch und hydraulisch überprüft und durch Fehlerbehebung wieder perfektioniert. 

Auch die Maschinenräume benötigen eine regelmäßige Wartung. Pumpen müssen neu ausgerichtet und die Vibrationen gemessen werden. Mittels Thermokamera werden Wärmequellen erfasst. Die Lager von Pumpe und Motor werden neu geschmiert, Ventile, Filter und Schieber kontrolliert. Bei den Kompressoren werden Vibrationsmessungen und Ölanalysen durchgeführt sowie Filter gewechselt.

TechnoAlpin wird bereits seit Jahren von den Herstellern geschult und ist autorisierte Servicewerkstätte für Kaeser, Caprari und KSB und legt höchsten Wert auf besten Kundenservice und Qualitätsprodukte. Sehen Sie sich hier die Leistungen unseres Kundenservices an. 

Newsarchiv