TR8 Finalist beim Design Award „Compasso D’Oro“

TechnoAlpin ist sehr stolz zu verkünden, dass die Propellermaschine TR8 Finalist des diesjährigen prestigeträchtigen Design Awards „Compasso d’Oro“ war. Gegründet im Jahr 1954, ist der ADI Compasso d'Oro Award der älteste, aber vor allem der weltweit bedeutendste Designpreis.

Der Schneeerzeuger TR8 wurde von TechnoAlpin gemeinsam mit dem Südtiroler Industrial Design Büro MM Design designet und gewann bereits 2018 den renommierten iF Design Award. Die beiden Unternehmen unterstreichen mit innovativem Industriedesign die Modernität der Skigebiete weltweit. Der Preis Compasso d'Oro wird auf der Grundlage einer Vorauswahl vergeben, die von einer Kommission u.a. aus Experten, Designern, Kritikern, Historikern und Fachjournalisten besteht.

Auch diese herausragende Leistung beweist einmal mehr die Vorreiterrolle des Weltmarktführers TechnoAlpin auf dem Beschneiungsmarkt, die nicht nur den technologischen Aspekt umfasst, sondern auch die Wichtigkeit von innovativem, modernem und vor allem nachhaltigen Design erkennt. Die Propellermaschine TR8 wurde von TechnoAlpin 2018 eingeführt und setzte neue technologische Maßstäbe. Das gesamte Gehäuse des Schneeerzeugers wurde neu entwickelt und folgt dem obersten Ziel, die Arbeit der Schneemacher zu vereinfachen. Bei der TR8 kam zudem erstmals eine neue Antriebstechnologie zum Einsatz, die auch bei der neuen Propellermaschine TR10 Anwendung findet, und die Effizienz deutlich steigert: Propeller und Kompressor werden mit nur einem Elektromotor angetrieben. Durch den Permanentmagnet-Motor mit Inverter erreicht die TR8 die Wirkungsklasse IE4, wodurch sie bei gleicher Leistungsaufnahme wie das Vorgängermodell T40 im Vergleich in einem deutlich größeren Spannungsbereich betrieben werden kann. Dies ermöglicht Skigebieten die unabhängig von Netz-bedingten Spannungsschwankungen oder Spannungsabfällen, welche sich durch die Länge der Stromleitung ergeben können, zu betrieben. Dies hat sich besonders in großen Höhenlagen, wie beispielsweise in Cervinia bewährt. Auf 3.320 m wurde dort 2018 mit einer TR8 einer der höchsten Schneeerzeuger Europas installiert. Nur der Weltmarktführer war in der Lage, auch diese schwierigsten Installationsbedingungen zu meistern.

Newsarchiv