Beschneien vom anderen Ende Welt: die ATASSplus Mobile App macht’s möglich

Die intuitive Steuerungssoftware ATASSplus von TechnoAlpin erlaubt die einfache und automatische Steuerung von Beschneiungsanlagen. Dank der mobilen App ist ATASSplus ist auch am Smartphone nutzbar und liefert die komplette Anlagenübersicht immer und überall. Welch enormen Nutzen für die Beschneiung dies mit sich bringen kann, konnte Alan Eason, Snowsports & Snowmaking Manager im Lake Mountain Alpine Resort in Australien, vor einigen Wochen auf besondere Art und Weise erfahren: Aufgrund der kurzfristigen Reisebeschränkungen und Grenzschließungen wegen des Coronavirus konnte er von seinem Domizil in London nicht mehr rechtzeitig für die anstehende Wintersaison nach Australien zurückreisen. Somit steuerte er über Wochen die gesamte technische Beschneiung des Gebiets via mobiler App vom anderen der Welt.

Herr Eason, derzeit steuern Sie die Beschneiung in Australien ausschließlich über die mobile App von Europa aus. Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Es war eine kleine Herausforderung, die Beschneiungsanlage von der anderen Seite der Welt aus über die mobile App von ATASSplus zu bedienen, aber überraschenderweise relativ einfach zu bewerkstelligen. Die Informationen von allen Propellermaschinen werden gut und klar in einem leicht verständlichen Format, mit allen erforderlichen Daten bereitgestellt. Die Warnmeldungen ermöglichen eine schnelle Reaktion auf jegliches Problem, wobei nicht nur die Propellermaschinen, sondern auch die Pumpstation und die Wasserspeicher berücksichtigt werden.

Ein kleiner Nachteil ist, dass Lake Mountain derzeit keine Windmesser an den Schneekanonen installiert hat, sodass manchmal ein wenig Glück bei der Vorhersage der Windverhältnisse erforderlich ist. Aber wir hoffen, in naher Zukunft solche Windmesser zu installieren.

Inwiefern hat der Einsatz von ATASSplus Ihre Arbeit erleichtert?

Die Arbeit mit ATASSplus hat die Möglichkeit geschaffen, aus der Ferne zu arbeiten und die Propellermaschinen und Pumpstation einzurichten. Ich kann mich darauf verlassen, dass ATASSplus für die gesamte Überwachung und Warnmeldungen der Anlage sorgt. Dies ermöglicht mir und den anderen Mitarbeitern, Tag und Nacht andere Dinge im Resort zu erledigen. Wir sind ein kleines Team mit vielseitigen Aufgaben. Selbst wenn wir die Skipisten präparieren ist es immer noch möglich, die Beschneiung mit der mobilen App von ATASSpluss zu überwachen.

Inwiefern unterscheidet sich die Beschneiung aus der Ferne von jener vor Ort?

Der Hauptunterschied zur Arbeit aus der Ferne besteht darin, dass man nicht in der Lage ist, die aktuellen Wetterbedingungen und die Richtung der Schneeproduktion zu erkennen, was manchmal etwas herausfordernd ist. Wir hoffen jedoch, dass wir mit der Zeit eine Reihe von Wetterstationen von TechnoAlpin zur Überwachung der Windverhältnisse installieren werden. Auch der Zeitunterschied ist zuweilen etwas herausfordernd, aber machbar.

Haben Sie auch Kollegen vor Ort, die für die Beschneiung zur Verfügung stehen? Wenn ja, welche Aufgaben nehmen diese Kollegen wahr und wie arbeiten Sie mit dem Beschneiungsteam zusammen?

Ja, zu Beginn der Saison haben wir einen Mitarbeiter vor Ort, der die Propellermaschinen aufstellen und den Betrieb der SF220 Snowfactory überwachen kann, bevor er zu Bett geht. Der Kollege wird dann bei Bedarf bei jeder möglichen Warnung alarmiert. Unsere Kommunikation erfolgt in der Regel über den Facebook Messenger, wo wir uns über den Produktionsverlauf der letzten Tage, eventuelle Probleme und Ratschläge für Anpassungen austauschen.

Wie waren Sie in der Lage, Entscheidungen über die Beschneiung aus der Ferne zu treffen?

Mit der Datenmenge, die in ATASSplus und der mobilen App zur Verfügung steht, kann man gut vorhersehen wie und wann die Beschneiung erfolgen kann und diese nach Bedarf überwachen. Ich habe großes Vertrauen, dass das System von TechnoAlpin die Anlage überwacht und steuert und bei Bedarf Warnungen und gute, klare Fehlermeldungen liefert, die eine schnelle Korrektur ermöglichen. So sind wir schnell wieder betriebsbereit. 

Wie ist Ihr Fazit nach dieser intensiven Verwendung der mobilen App?

Im Allgemeinen hat die App die Beschneiung viel einfacher gemacht und die Notwendigkeit, im Büro zu sein, verringert. Sie ermöglicht auch, Einstellungen an den Propellermaschinen vorzunehmen wenn man auf der Piste unterwegs ist, ohne auf die Turmkanonen klettern oder ins Büro zurückkehren zu müssen. Australien hat sehr wechselhafte Wetterbedingungen und wir müssen jede sich bietende Gelegenheit nutzen, um Schnee zu erzeugen.

Newsarchiv