Die FIS Alpine Ski WM 2019 findet auf TechnoAlpin Schnee statt

TechnoAlpin ist Partner der wichtigsten Skidestinationen weltweit, wenn es um die Qualtität der Beschneiung geht. Aus diesem Grund gibt es schon seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Technologieführer aus Bozen und dem schwedischen Skigebiet Åre.

Als erstes Skigebiet in Schweden, richtet Åre bereits zwei Alpine Weltmeisterschaften und zahlreiche FIS Skirennen aus. Am 05. Februar wurde die FIS Alpine Ski WM mit dem Super G der Frauen eröffnet und wird am 17. Februar mit dem Slalom der Männer zu Ende gehen. Dabei werden in diesen zwei Wochen alle Rennen ausschließlich auf TechnoAlpin-Schnee ausgetragen. Es kann nur der beste Schnee allen Athletinnen und Athleten über die Dauer dieses Events die optimalen und gelichbleibenden Bedingugen bieten und so einen einwandfreien Ablauf der Wettkämpfe garantieren.

Das Skigebiet ist Teil der Skistar-Gruppe, einer der größten Skigebietsverbunde der Welt, der heute sieben Skigebiete in Schweden, Norwegen und Österreich umfasst. Skistar hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Gästen ein komplettes Schneeerlebnis zu bieten, weshalb eine Partnerschaft mit dem technologischen Vorreiter TechnoAlpin bereits seit Mitte der 90er Jahre besteht.

Im Hinblick auf das Großevent wurde ein Teil der Männer-Abfahrtsstrecke erneuert und modernisiert. Die Kapazität der Pumpstation wurde dabei deutlich erhöht, denn zwei der drei vorhandenen Pumpen wurden ausgetauscht.

Bahnbrechende Technologie für das Skigebiet Åre

Ein Großteil des Skigebiets in Åre besteht aus einer fix installierten Lanzenanlage. In den letzten Jahren verstärkte das Skigebiet seine Anlage unter anderem zusätzlich mit Propellermaschinen des Typs TF10 und der revolutionären TR8. Besonders zu Beginn der Saison herrschen in Åre Randtemperaturen, bei denen die innovationsführende Technologie von TechnoAlpin von Nöten ist, um eine Beschneiung mit bester Schneequalität zu garantieren. Mit der einzigartigen Antriebstechnologie und dem wartungsfreundlichen Design ist die TR8 Vorreiter auf dem Beschneiungsmarkt. Dabei bietet die TR8 ein revolutionäres Konzept und modernste Technologie, wobei Propeller und Kompressor mit nur einem Elektromotor angetrieben werden. Dabei handelt es sich um einen ölfreien Drehschiebeverdichter, der sich durch einen gleichmäßigen Druckluftaustritt, ein niedrigeres Gewicht und eine einfache Wartung auszeichnet.

Gesteuert wird das gesamte System über die Software Liberty.

TechnoAlpin freut sich seinen Kunden und Partnern beste Schneequalität zu garantieren und wünscht allen Athleten viel Erfolg für die bevorstehenden Rennen.

Newsarchiv