Digitale Planung von Beschneiungsanlagen

Nur eine fehlerfrei funktionierende Beschneiungsanlage garantiert eine effiziente Beschneiung. Deshalb ist die akribische Planung Voraussetzung für einen ressourcenoptimierten Betrieb. Jede Anlage muss dabei individuell maßgeschneidert werden. Zur Planung von Beschneiungsanlagen gehört es, die zahlreichen Komponenten wie Pumpenleistung und Wassermenge aufeinander abzustimmen oder die Verlegung von Rohrleitungen zu konzipieren. Dabei geht es u. a. um die Berücksichtigung örtlicher Gegebenheiten, aber auch um künftige Ausbaustufen.

Die Pläne einer Beschneiungsanlage, die bereits im Angebot von Projekten enthalten sind, müssen jederzeit anpassbar und frei von Fehlern sein. Um der wachsenden Anzahl an Aufträgen gerecht zu werden, greift das Team technischer Zeichner von TechnoAlpin auf eine Planungssoftware zurück. Diese minimiert Fehler sowohl durch den Verzicht der Schnittstellung zwischen Verfahrenstechnik und Anlagenplanung, als auch jener zwischen Verfahrenstechnik und Bestellwesen. 

TechnoAlpin entschied sich für die Software Smap3D Plant Design. Das Programm konnte in die bestehende Software-Landschaft (ERP, PDM und CAD) von TechnoAlpin integriert werden. "Durch die Einführung der Smap3D Plant Design-Lösung sind wir in der Lage mehr Projekte in kürzere Zeit durchzuführen. Wir konnten unseren Work Flow damit deutlich optimieren. Durch die zahlreichen Integrationsmöglichkeiten, Automatismen und dem Wegfall der Schnittstellen lässt es sich sofort fehlerfrei und vor allem wesentlich schneller arbeiten.“, so Andreas Weiss, Head of Engineering Draftsman bei TechnoAlpin.

Das Programm ermöglicht unter anderem die Koppelung von Fließbildern mit 3D-Zeichnungen der Pumpstationen. Dadurch kann die Planung und Änderung von Anlagen um mindestens 20 bis 25 Prozent beschleunigt werden und TechnoAlpin ist in der Lage, noch effizienter zu arbeiten. 

Newsarchiv