Nendaz und Veysonnaz: Näher als je zuvor!

Seit einigen Jahren verfolgt Remontées Mécaniques SA, der Betreiber der Skigebiete Veysonnaz und Nendaz, die zum renommierten Skigebiet 4 Vallées im schweizerischen Valais gehören, ein ehrgeiziges Investitionsprogramm. Ziel ist es die Attraktivität des Gebietes insgesamt, vor allem aber die Schneesicherheit zu erhöhen. 2019 wurde das Programm mit dem Projekt im Skigebiet Creppon fortgesetzt.

Der Ausbau 2019 verfolgte zwei Ziele: Eine bessere gemeinsame Nutzung von Wasserressourcen durch die Verbindung der Anlagen von Nendaz und Veysonnaz und eine Erweiterung der Beschneiungsanlage, um die Schneesicherheit auf den neuen Pisten zu gewährleisten. Die Anlagen der beiden Gebiete waren bislang nicht miteinander verbunden. 

Mit dem Projekt wurde die Verwaltung der Wasserressourcen weiter optimiert. Dabei wurde ein Wasseraustausch zwischen den beiden Seen „Lac de Cleuson“ (25 Millionen m3) und „Lac des Dix“ (400 Millionen m3) ermöglicht. Diese Verbindung zwischen den beiden Anlagen wurde durch die Verlegung von mehr als 16 km Gussrohren erreicht. Die Installationsarbeiten wurden mit dem Bau von zwei neuen Maschinenräumen und 13 Ventilkammern abgeschlossen.

An den Pistenhängen installierte TechnoAlpin 128 zusätzliche Schächte. 50 TR8, 11 TF10 und 45 V3ee-Lanzen vervollständigten die vorhandene Beschneiungsanlage. Zuvor gab es bereits 200 TechnoAlpin-Propellermaschinen im Skigebiet. 

Weitere Referenzen